Verein Partnerschaftskomitee Aachen - Reims e. V.

Verein Partnerschaftskomitee Aachen - Reims e. V.

Verein Partnerschaftskomitee Aachen - Reims e. V.

 

Der Verein Partnerschaftskomitee Aachen - Reims e. V. dient dem Zweck, die Beziehungen im kulturellen, schulischen, sportlichen und gesellschaftlichen Bereich zwischen den Städten Aachen und Reims zu vertiefen.

 

+++++  +++++

 


AktuellesStand 28.10.2018

Weitere Mitteilungen finden Sie unter der Rubrik Aktuelles.

 

Fahrt nach Reims

Bericht über die Mitgliederfahrt nach Reims sowie über den Besuch des Radsportclubs „Groupe Cyclotouriste Reims Bezannes“ bei Schwalbe 08 Eilendorf

Artikel im Online-Angebot der Aachener Zeitung vom 21.09.2018

 


Radsportler aus Reims zu Besuch bei Schwalbe Eilendorf

Gegenbesuch des neuen Partnervereins

Im September 2017 unternahm der Radsportclub Schwalbe 08 Eilendorf mit 32 Teilnehmern eine Mehrtagestour zur Aachener Partnerstadt Reims, die von einigen mit dem Bus und von einigen mit dem Rennrad bewältigt wurde. Anlass der einwöchigen Reise war die Begegnung mit dem Radsportclub „Groupe Cyclotouriste Reims Bezannes“ (GCRB), mit dem zum 50-jährigen Bestehen der Städtepartnerschaft Aachen – Reims eine neue Partnerschaft eingegangen werden sollte. Da die deutschen Radsportler von den Franzosen aus dem Reimser Vorort Bezannes überaus herzlich empfangen wurden und sich schnell ein freundschaftliches Verhältnis entwickelte, war es keine Frage, dass man den neuen Partnerverein zu einem Gegenbesuch einlud.

Schon Anfang August kamen zwei GCRB-Mitglieder aus Reims, u. a. der letztjährige Vorsitzende Joel, mit den Rädern für ein paar Tage zu Besuch nach Eilendorf und nahmen u. a. an unserer RTF teil, wo sie mit einem Sonder-Pokal für die weiteste Anreise geehrt wurden.

Ende August war eine Gruppe von 19 Mitgliedern des Reimser Radsportvereins zum Gegenbesuch in Aachen. Nach drei Tagen Anfahrt mit Rennrädern, aber auch mit Tourenrädern wurden sie von einer Schwalbe-Delegation in Eupen bei Gewitterregen abgeholt und gleich zum Vereins-Grillfest im Walheimer Freizeitgelände eingeladen, wo es für viele ein freudiges Wiedersehen gab.

Am Folgetag nahmen die französischen Gäste an der Schwalbe-Radwanderfahrt teil, warfen dabei einen Blick in den Tagebau Inden und bestiegen den Indemann. Bei unseren Vereinsmitgliedern Gisela und Günter Ostländer in Breinig gab es zur Pause ein ausgiebiges Picknick. Eine weitere gemeinsame Radtour mit Restaurant-Einkehr führte zum Dreiländereck. Auch eine gemeinsame Wanderung im Hohen Venn kam bei den Gästen gut an. Eine Einladung unseres Mitglieds Fritz Taphorn zum abendlichen Umtrunk in seinem Wohnzimmer sorgte für beste Stimmung.

Im weißen Saal des Aachener Rathauses fand ein Empfang für die französischen Gäste und die zahlreich erschienenen „Schwalben“ durch Bürgermeisterin Margarethe Schmeer statt. Der Besuch ging zu Ende mit einer Stadtführung für die Gäste aus Reims und einem gemeinsamen Abendessen, an dem auch Vertreter des Partnerschaftskomitees Aachen-Reims teilnahmen, bei denen wir uns herzlich für die intensive und großzügige Unterstützung bedanken.

Bei den gemeinsamen Veranstaltungen wurden sprachlich bedingte Kommunikationsprobleme schnell überwunden, viele herzliche Kontakte geknüpft und Freundschaften geschlossen. Den Bekundungen der Gäste aus Frankreich konnte man entnehmen, dass sie sich hier sehr wohl gefühlt haben und durch unsere Helfer bestens betreut wurden, was das Organisations-Team sehr freute, das aus Marianne Alt, Gerd Beißel, Karl-Heinz Klein und Peter Stoffel bestand. Deshalb ist es keine Frage, dass die neu begonnene Vereinspartnerschaft in den kommenden Jahren weiter ausgebaut werden soll, wie auch die beiden Vorsitzenden Peter Stoffel und Jean-Pierre Bordeux beim Empfang im Rathaus betonten.

Text und Fotos: RSC Schwalbe 08 Eilendorf

 


Mitgliederreise 2018 nach Reims und Châlons-en-Champagne

Mitgliederreise 2018

größere Ansicht

Bericht über die Mitgliederreise in der Tageszeitung L'Union - Ausgabe Châlons-en-Champagne

 


Peter Servas neuer Schatzmeister

Nach 21 Jahren trat Herbert Stoschek von seinem Amt als Schatzmeister des Komitees zurück. Bei der Generalversammlung am 01.02.2018 wurde Peter Servas einstimmig als sein Nachfolger gewählt. Für die stets korrekte, gewissenhafte und vorbildliche Arbeitsweise, mit der Herbert Stoschek die vielen Jahren über die Finanzen des Komitees verwaltet hat, bedankt sich der gesamte Vorstand ganz herzlich. Gleichzeitig wünschen wir seinem Nachfolger Peter Servas für die zukünftige Arbeit alles Gute.

Herbert Stoschek

langjähriger, ausgeschiedener Schatzmeister: Herbert Stoschek (Foto: Andreas Herrmann)

Peter Servas

neuer Schatzmeister: Peter Servas (Foto: Andreas Herrmann)